Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Sie sind hier:  Startseite > Weitere Materialien > Ausgewählte Online-Artikel > Überregionale und Globale Themen

Überregionale und Globale Themen

Adobe.pngNotlandung
Flugverkehr: Die Branche verspricht in ihrer Not CO2-neutrale Lösungen für die Zukunft. In der akuten Klimakrise hilft aber nur eins: Am Boden bleiben
von Wolfgang Hassenstein - Greenpeace Magazin (Nr. 6/2019)

Adobe.pngZerstörte Gesundheit und zerstörerischer Kapitalismus
"Die vielfältigen Wechselwirkungen u.a. chemischer Stoffe auf die menschliche Gesundheit werden ignoriert". Interview mit Kathrin Otte vom Gemeinnützigen Netzwerk für Umweltkranke
Lunapark21 (Sept. 2019)

Keine Panik!
Der Personen- und Güterverkehr auf Deutschlands Straßen nimmt zu. Umwelt und Lebensqualität werden zerstört. Der Verkehrsminister reist lieber mit dem Flugzeug als mit der Bahn
von Patrick Wolf - Telepolis (1.9.2019)

Umweltschutz findet immer häufiger im Gerichtssaal statt
Weltweit streiten Juristen für die Belange von Mutter Erde. Oft für wenig Geld, aber mit beachtlichem Erfolg.
von Daniela Gschweng - Infosperber (1.9.2019)

Verkehr produziert gigantische Folgekosten
Studie schafft Transparenz: 149 Milliarden in Deutschland, 95 Prozent von Straße
Allianz Pro Schiene (26.8.2019)

Adobe.pngMobilmachung gegen einen Grenzwert
Die Mobilisierung von Resentiments gegen die Grundlagen der Luftreinhaltung
von Herbert Obenland - Lunapark 21 - Nr. 46-2019 (15.8.2019)

TÜV-Gutachten: NO2-Messstellen in Deutschland stehen richtig
Die Stadtluft ist vielerorts weiterhin zu stark mit Stickoxid aus Diesel-Abgasen belastet. Im Streit um Diesel-Fahrverbote heißt es oft, in Deutschland werde zu streng gemessen. Nun hat der Tüv sich das genauer angeschaut.
Frankfurter Rundschau (10.7.2019)

Klimaschutz im Verkehr – sind 50 geplante Maßnahmen mehr als systemerhaltende operative Hektik?
von Willy Sabautzki - ISW (10.6.2019)

Eine Verkehrswende von unten
Die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren kein Interesse an verkehrspolitischer Gestaltung gezeigt - es wird daher höchste Zeit für eine Wende von unten
von Heike Holdinghausen - Telepolis (30.5.2019)

Autofahren ist teurer, als viele denken
Aktive Verkehrsmittel sind nicht nur gesünder, sie kosten den Einzelnen und die Gemeinschaft auch viel weniger.
von Daniela Gschweng - Infosperber (16.5.2019)

"Neuer Reform-Furz"
Winfried Wolf über Elektromobilität, Teil 1
Interview von Reinhard Jellen - Telepolis (8.5.2019)

Feinstaubbelastung durch Verkehr: Der meiste Dreck kommt nicht aus dem Auspuff
Die Feinstaubwerte steigen seit Jahren. Schuld daran: vor allem der Abrieb von Bremsen, Reifen und der Straße. Den verursachen alle Fahrzeuge - egal ob Diesel, Benziner oder Elektroautos.
von Felix Reek - Süddeutsche Zeitung (6.5.2019)

"Zwei Drittel aller Autos müssen verschwinden - und zwar nicht nur von den Straßen"
Verkehrsexperte Heiner Monheim geht die City-Maut nicht weit genug. Er fordert eine Gebühr für jeden Kilometer auf allen Straßen. Bisher seien Autofahrer faktisch Schwarzfahrer.
Interview von Christian Frahm - Spiegel Online (26.4.2019)

Ungesund im Untergrund
Feinstaub – der ist doch oben am Stuttgarter Neckartor. Ja, aber nicht nur. Wie gefährlich der umherfliegende Dreck unter der Erde sein kann, zeigt sich am Zürcher Tiefbahnhof. Bei S 21 wird es, warnen jetzt Experten, noch viel schlimmer.
Von Arno Luik - Kontext Wochenzeitung (24.4.2019)

Scheuer und wie er die Welt sieht
Eine wissenschaftliche Stellungnahme fordert eine radikale Verkehrswende. Doch der zuständige Minister Andreas Scheuer und große Teile der Presse stürzen sich nur auf die isolierte Aussage, dass lokal begrenzte Fahrverbote "wenig sinnvoll"
von Oliver Stenzel - Kontext Wochenzeitung (24.4.2019)

Flugticket- und andere Umweltabgaben machen Arme reicher
Lenkungsabgaben täten Armen mehr weh als Reichen. Diese Fehlinformation torpediert das beste Mittel zum Umwelt- und Klimaschutz.
von Hanspeter Guggenbühl - Infosperber (8.4.2019)



Artikelserie:
Lassen Sie uns doch mal über Verkehr reden

Teil 1: Kostenloser ÖPNV?
Stickoxide, Feinstaub, CO2-Bilanz – keine Frage, das Thema individuelle Mobilität ist zur Zeit auch dank der Schülerproteste eines der meistdiskutierten Themen im Lande.
von Jens Berger - Nachdenkseiten (3.4.2019)
Teil 2: Pendlerverkehr vermeiden
Deutschland pendelt. Noch nie war die Zahl derer, die zwischen Wohn- und Arbeitsort mehr als eine Gemeindegrenze überschreiten müssen, so groß wie heute.
von Jens Berger - Nachdenkseiten (4.4.2019)
Teil 3: Sackgasse Elektromobilität
Die Weltautobranche erlebte in jüngerer Zeit mehrere ökonomische und Glaubwürdigkeitskrisen. Ein Ausweg bot dabei immer: eine neue Reformidee. Katalysator. SwatchCar. Biosprit. Und jetzt das Elektro-Auto.
von Winfried Wolf - Nachdenkseiten (5.4.2019)


Verkehrspolitik: Die Klimakrise verschärft sich  
Die Regierungskommission zum Schutz des Klimas hat es nicht geschafft, sich auf eine umfassende Lösung zu einigen.
von Markus Balser - SZ (26.3.2019)

Die ganze Bäckerei – DGB
Winfried Wolf sprach auf Einladung von Fridays for Future am 22. März 2019 auf der Demo der Schülerinnen und Schüler vor dem Landtag in Düsseldorf.
Nachdenkseiten (25.3.2019)

Mehr Tote durch schmutzige Luft als durch Rauchen
Eine neue Studie bemisst den gesundheitlichen Schaden durch Luftschadstoffe weitaus höher als bisher angenommen wurde.
von Werner Bartens - Süddeutsche Zeitung (12.3.2019)

Tod durch Atmen
Die verkehrsbedingte Luftverschmutzung in Deutschland ist einer US-Studie zufolge skandalös hoch. Stuttgart, Köln und Berlin gehören weltweit zu den Top-Ten bei der Sterberate
von Arno Kleinebeckel - Telepolis (28.2.2019)

ICCT-Studie Feinstaub: Von wegen harmlos
In Sachen Feinstaub hat Deutschland weltweit die höchste Sterberate. Das zeigt eine Studie der Forschungsorganisation ICCT.
vonJörg Köpke - FR (27.2.2019)

Autobahnen: Was bringt ein Tempolimit wirklich?
Wenige Themen erzürnen Politik und Bevölkerung so stark wie die Frage nach Tempo 120 auf der Autobahn. Wir haben die wichtigsten Fakten zu Emissionen, Feinstaub und Unfallopfern.
von Christopher Schrader - Spektrum (15.2.2019)

Wir müssen die Wissenschaft schützen!
Intellektuelle Unredlichkeit am Beispiel der neuesten Debatte über die Gefahren der Luftverschmutzung
von Lars Jaeger - Telepolis (28.1.2019)

Der Streit um die Grenzwerte

Ein Kommentar zu den Gefährdungen von Feinstaub und Stickoxiden
von Franz Alt - Telepolis (26.1.2019)

Stickoxide: Betroffen sind vor allem die Ärmsten
Die besonders stark befahrenen und belasteten innerstädtischen Straßen werden von den ärmeren Bevölkerungsschichten bewohnt. Rechte Parlamentarier finden es nicht repräsentativ, dort die Luftschadstoffe zu messen
von Wolfgang Pomrehn - Telepolis (7.1.2019)

2018

Am Pranger: Die Deutsche Umwelthilfe
Seitdem die Deutsche Umwelthilfe Fahrverbote vor Gericht durchsetzt, sieht sie sich öffentlichen Angriffen ausgesetzt. Dabei müsste die Autoindustrie angeklagt werden!
von Stephan Krull (4.12.2018)

Adobe.pngLungenärzte fordern ein Umdenken
Fachgesellschaft veröffentlicht Positionspapier zu Luftschadstoffen und weist auf gesundheitliche Risiken hin
von Pamela Dörhöfer - FR (28.11.2018)

Was der Herbst so bringt: Diesel-Gipfel und Fahrverbote
von Willy Sabautzki - ISW München (14.11.2018)

Abgasgifte: Vom (Diesel-)Regen in die (Benzin-)Traufe
Benziner erzeugen viel mehr krebserregende Partikel als Dieselautos. Die Abgasnormen hinken dem Stand der Technik hinterher.
von Hanspeter Guggenbühl - Infosperber.ch (11.11.2018)

Europäische Umweltagentur: Luftverschmutzung in Europa weiterhin zu hoch
Belastung durch Ozon, Stickstoffoxide und Feinstaub vielfach über den EU- und WHO-Grenzwerten
von Florian Rötzer - Telepolis (28.10.2018)

Dieselskandal: Sind Stickoxide das geringere Übel?
Den Partikeln, die viel mehr gesundheitliche Schäden anrichten als das Stickstoffdioxid, muss die Hauptaufmerksamkeit gelten. Eine Nachrüstung der großen Emittenten mit Partikelfiltern ist nicht nur wesentlich wirksamer (99,99 %) als die Nachrüstung von PKW mit Hardware (SCR – ad blue – Reduktion des NO2 um ca. 70 %), sondern auch um den Faktor 4 billiger
von Heinz Fuchsig - ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed (08-2018)
Adobe.pngPDF-Fassung des Artikels

Umweltschutz: Zu dreckige Luft in Europa
Die EU-Kommission verklagt Deutschland und weitere Länder wegen schlechter Luftqualität.
Neue Debatte (17.5.2018)

Adobe.pngStickstoffdioxid führt zu erheblichen Gesundheitsbelastungen
UBA-Studie ordnet Gesundheitsbelastung durch Stickstoffdioxid in Deutschland ein
Pressemitteilung UBA (8.3.2018)

Von der Sinfonie der Großstadt zur Geräuschkulisse
Lärmverschmutzung verschärft sozialen Stress. Aber jeder hört anders.
von Bernhard Wiens - Telepolis (25.1.2018)

Wir behandeln übergreifend für die uns tragenden Initiativen und Organisationen regionale Umweltthemen in ihrer Gesamtheit.

Wir sehen uns als Plattform zur Thematisierung und Bewertung der Gesamt-Umweltbelastung im Rhein-Main-Gebiet.

Wir treten ein für eine integrierte Energie-, Verkehrs- und Agarwende mit dem Ziel einer ökologisch nachhaltigen Regionalentwicklung.


Wer wir sind: Tragende Organisationen des Netzwerkes

Unser Schwerpunktthema: Gesundheitliche Gesamtbelastung durch Umwelteinflüsse