Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Sie sind hier:  Startseite > Infos zu Einzelthemen > Analysen und Studien

Analysen und Studien

Forderungspapier: Züge statt Flüge!
Umweltorganisationen fordern sofortiges Aus für Kurzstreckenflüge
(Oktober 2021)

European city air quality viewer
Anmerkung: Diese Darstellungen mit dem beigefügten Screenshot als Auszug berücksichtigen nur die Feinstaubbelastung, nicht aber die Stickoxide (23.7.2021)

siehe dazu auch den Bericht des EU-Parlamentes über die Umsetzung der Luftqualitätsrichtlinien vom 8.3.2021

Der integrierte Klimaschutzplan des Landes Hessen
Wissenschaftliche Bewertung durch S4F Hessen
Wissenschaftlich begründete Anforderungen an Klimaschutz und Klimaanpassungen in Hessen

Version 1.0 (18.1.2021)

Adobe.pngInvestitionen in eine zukunftsfähige Wirtschaft
Grundsätzliche gesellschaftliche Fragen durch die Corona-Krise
(BUND - 8.4.2020)

EUA-Bericht „Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick 2020“
Europäische Umweltagentur (19.2.2020)

Adobe.pngMenschliche Schadstoffbelastung
Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage aus der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN vom 17.9.2019

Adobe.pngExterne Kosten des Verkehrs in Deutschland
(Infras-Studie im Auftrag der Allianz pro Schiene e.V. -21.8.2019)

Klimaschutz im Verkehr: Wie kann eine Dekarbonisierung des Verkehrssektors gelingen?
(Studie des Umweltbundesamtes - 23.4.2019)

Adobe.png Alarmierende Feinstaub-Studie "Der Diesel ist nicht das Problem"
Interview mit Thomas Münzel, Universitätsklinik Mainz
(Wirtschaftswoche - 13.3.2019)

Adobe.png Wird die gesundheitliche Bedeutung von NO2 in der öffentlichen Diskussion richtig eingeschätzt?
H.-Erich Wichmann, Hans Drexler, Caroline Herr, Klaus F. Rabe
(Ecomed Nr. 2-2018)

Adobe.png Bundesländerindex Mobilität & Umwelt
(Nov. 2018)

Adobe.pngGreenpeace-Studie zu Gesundheitsrisiken durch Stickoxide im Straßenverkehr (März 2017)

Adobe.pngUMID Ausgabe 1/2017: Luftqualität in Deutschland 2016

Daten des Umweltbundesamtes zu Luftschadstoffen

Die hier versammelten Daten wurden aus Umwelt-Messprogrammen, statistischen Erhebungen, eigenen Berechnungen und Forschungsvorhaben zusammengetragen. Damit trägt das Umweltbundesamt zur aktiven und systematischen Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Umwelt bei, wie sie das Umweltinformationsgesetz in der Fassung vom 22. Dezember 2004 fordert (§ 10 UIG).



OECD-Studie zu gesundheitlichen und volkswirtschaftlichen Kosten der Luftverschmutzung durch Straßenverkehr


Langzeitstudie mit Gesundheitsdaten aus fünf EU-Mitgliedsstaaten (ESCAPE-Project: Long term exposure to ambient air pollution)
Das Ergebnis belegt unter anderem, dass Luftschadstoffkonzentrationen auch unterhalb geltender europäischer Grenzwerte erhebliche negative Effekte auf die menschliche Gesundheit haben

 

 


Wir treten ein für eine integrierte Energie-, Verkehrs- und Agarwende mit dem Ziel einer ökologisch nachhaltigen Regionalentwicklung.

Das Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main ist nicht mehr aktiv, da die früheren Aktivist*Innen mittlerweile in anderen Bündniskonstellationen und/oder eigenen Organisationen ihre Schwerpunkte haben.
Die vorliegende Homepage wird als Ressource für Umweltbewegte im Rhein-Main-Gebiet weiterhin aktualisiert mit dem Schwerpunkt auf regional relevante Themen zur gesundheitlichen Gesamtbelastung durch schädliche Umwelteinflüsse.